Architektur mit Recht


Referent: Prof. Friedrich-Karl Scholtissek
Rechtsanwalt, Professor für Bau- und Architektenrecht an der HafenCity Universität


5-teilige Seminarreihe (einzeln oder gesamt buchbar)


Ort: Watermark Tower HafenCity, Überseeallee 10, 20457 Hamburg, Schüco Showroom, 16. OG

Zeit: jeweils Donnerstags von 15.30 h bis ca. 18.00 h


Programm 2020


Seminar 1
Donnerstag, 06. Februar 2020, 15.30 - 18.00 Uhr
Honorar -, Leistungserbringungs- und Haftungsfragen beim Bauen im Bestand
Das Bauen im Bestand ist eine der zentralen Bauaufgaben unserer Zeit. Im Auftaktseminar werden Besonderheiten hinsichtlich der Erfüllung von Architektenverträgen (Leistungserfüllung), die Grundleistungen des geschuldeten Leistungssolls von Architekt*innen und sich anbietende vertragliche Modifizierungen sowie die maßgeblichen Honorarparameter (gerade unter Berücksichtigung der EuGH-Entscheidung vom 04.07.2019) behandelt. Welche Haftungsrisiken drohen insbesondere beim Bauen im Bestand und sind die diese vertragsrechtlich zu zähmen?

Seminar 2

+++ geänderter Termin / geänderte Inhalte +++

Donnerstag, 7. Mai 2020, 15.30 bis 16.30 Uhr

Der Termin wird auf Donnerstag, 7. Mai 2020, 15.30 bis 16.30 Uhr ins Internet verlegt. "Aktuelle Stunde": Konsequenzen am Bau aus der Coronakrise

vertagt:
Rechtssichere Honorarvereinbarungen
Seit der EuGH am 04.07.2019 die Mindest- und Höchstsätze der HOAI für europarechtswidrig erklärt hat, herrscht erhebliche Rechtsunsicherheit, wie Honorarvereinbarungen rechtssicher und durchsetzungsfähig zu vereinbaren sind. Vor dem Hintergrund der sich weiterhin dynamisch entwickelnden, divergierenden Rechtsprechung werden Vorschläge zu Honorarvereinbarungsmöglichkeiten unterbreitet.


Seminar 3
aus aktuellem Anlass +++ geänderte Inhalte +++ Seminar wird online abgehalten

Donnerstag, 04. Juni 2020, 15.30 bis ca.17.00 Uhr


BGH Beschluss am 14.5.2020 - Honoraransprüche weiterhin ungewiss
Der Bundesgerichtshof sorgt nicht für die erhoffte Klarheit bei der Durchsetzung von Honoraransprüchen der Architekt*innen. Abermals ist der Europäische Gerichtshof gefordert. Die Rechtsunsicherheit kann noch Jahre dauern. Prof. Scholtissek spricht in diesem Zusammenhang über die Absicherung zu begründender Architektenhonorarvereinbarungen, wie die zutreffende Ausrichtung bei anstehenden Honorarstreitigkeiten sich darstellt und was vom Gesetzgeber hinsichtlich der HOAI-Novellierung zu erwarten ist. Beleuchtet wird auch die Frage, ob sich dies auch auf bereits begründete Honorarvereinbarungen auswirkt.


Seminar 4
Donnerstag, 27. August 2020, 15.30 bis 18.00 Uhr
Die Abnahme des Architektenwerkes
Dass die erbrachten Architektenleistungen abnahmefähig und -pflichtig sind, sollte seit langem hinlänglich bekannt sein. (Die Praxis zeigt ein gänzlich anderes Bild). Im Zentrum des Seminars steht die Abnahme der Architektenleistungen und zwar bezogen auf beauftragte Vollarchitektenleistungen, Teilleistungen und Stufenverträge. Wie sieht eine vertragsrechtlich gesicherte Abnahmeregelung aus? Welche Voraussetzungen müssen vorliegen? Welche Rechtsfolgen knüpfen sich an die Abnahme der Architektenleistungen an? Sämtliche relevanten Punkte zur Abnahme der Architektenleistungen werden erörtert und an praxisrelevanten Einzelfällen dargestellt.

Seminar 5
Donnerstag, 22. Oktober 2020, 15.30 bis 18.00 Uhr
Rechtsprechung zum Architekten- und Bauvertragsrecht im Jahr 2020
Abschließend wird die im Jahr 2020 veröffentlichte Rechtsprechung zusammengefasst und ihre praxisrelevanten Auswirkungen im Gesamtüberblick aufgezeigt.

 

 

Bei Aktualisierungsbedarf, insbesondere hinsichtlich der Entwicklung beim Europäischen Gerichtshof, was die Wirksamkeit der HOAI betrifft, werden aktuelle Themen berücksichtigt und bearbeitet.